Notfallarbeitsplätze

mobil und flexibel!

Am Puls der Zeit mit rockenstein-Notfallarbeitsplätzen

Notfallarbeitsplätze am neuen Firmenstandort in Veitshöchheim

Notfallarbeitsplätze können sinnvoll sein, um Datenverluste und Umsatzeinbußen, die durch einen Ausfall von IT-Systemen drohen, zu minimieren. Darunter versteht man die temporäre oder dauerhafte Bereitstellung und Anmietung von Büroarbeitsplätzen. Diese Business-Arbeitsplätze sind voll ausgestattet mit moderner, technologischer Infrastruktur sowie einer breitbandigen Internet-Anbindung. Ein weiterer Vorteil ist dabei die Nähe zum Provider.

Wie die aktuelle Corona-Situation zeigt, kann es hilfreich sein, Mitarbeiter zeitweise räumlich zu trennen, um Abstände einhalten zu können. Daneben spielen auch äußere Einflüsse wie Brand- oder Wasserschäden bei Backup-Szenarien eine Rolle.

Unternehmensnetzwerk und Infrastruktur
Notfallarbeitsplätze mit Anbindung an Infrastruktur und Ressourcen des Service-Providers

Die rockenstein AG plant Ende 2021 die Fertigstellung ihres neuen Bürogebäudes sowie den Bau eines TÜViT zertifizierten Rechenzentrums in Veitshöchheim. An diesem Standort werden voll ausgestattete Notfallarbeitsplätze an externe Unternehmen vermietet.

Dabei sind Unternehmen angesprochen, die aufgrund ihres eigenen Anspruches an BCM (Business Continuity Management) oder bestehender Zertifizierungen Bedarf an derartigen sicheren IT-Business-Lösungen haben. Sie profitieren dabei von der breitbandigen, sicheren IT-Infrastruktur der rockenstein-Rechenzentren.