Nachrichten

Wir freuen uns über Verstärkung in unserem Team im Bereich IT-Support

Interesse? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wir freuen uns über Verstärkung in unserem Team im Technischen Betrieb.

Interesse? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Vom 12. April bis 7. Oktober 2018 begeistert die Landesgartenschau im Würzburger Stadtteil Hubland. Erwartet werden bis zu 1 Mio. Besucher. Die rockenstein AG unterstützt bei diesem Glanzpunkt im überregionalen Veranstaltungskalender ein ganz besonderes Projekt: Michael Ehlers, freischaffender Künstler und Lehrbeauftragter an der FH Würzburg-Schweinfurt, hat an zentraler Stelle des Geländes eine spektakuläre LandArt- und Medieninstallation unter dem Titel „Das letzte Luftschiff“ installiert. Im Internet kann man über eine rockenstein-Webcam den Entstehungsprozess verfolgen und zukünftig beobachten, wie sich das Erscheinungsbild und der Charakter der Installation im Laufe der Zeit verändern.  [... weiter]

 

 

Seit 30 Jahren heißt es am letzten Aprilwochenende vor der Würzburger Residenz: „Auf die Plätze, fertig, los!“ In dieser Zeit ist der Residenzlauf zu Unterfrankens größter Laufveranstaltung geworden und begeistert Jahr für Jahr tausende Teilnehmer auf der malerischen Rundstrecke. Das zeigt auch das Imagevideo, gesponsert von der rockenstein AG, welches ab sofort auf der Homepage des Residenzlaufes zu sehen ist. Im Video sind die vielen Läuferinnen und Läufer auf ihren Runden um die Residenz zu sehen – Groß und Klein – zu Fuß oder mit dem Handbike.

Die rockenstein AG unterstützt den Würzburger Residenzlauf, dieses Mal am Sonntag, 29. April, seit über zwanzig Jahren als offizieller Internetpartner. So wurde im vergangenen Jahr die neue Homepage vorgestellt, die mit einer klaren Menüaufteilung und einer Online-Anmeldung überzeugt. Traditionell werden die Laufergebnisse des 30. Würzburger Residenzlaufes im Internet übertragen, die Läufer via SMS über ihr Ergebnis informiert und die Veranstaltung im Tageszeitraffer zusammengefasst. Alle Daheimgebliebenen können den Zieleinlauf sämtlicher Distanzen bequem im Internet via Webcams verfolgen.

Der Residenzlauf hat in Würzburg eine lange Tradition und ist zu einem Lauf für Profis aus aller Welt und gleichermaßen die ganze Familie geworden.

Auch 2018 wird es wieder die großen Kindergarten- und Schulläufe geben, ebenfalls mit dabei sind auch die Handbiker und Rennrollstühle in einem eigenen Rennen. Die Veranstalter hoffen darauf, auch viele deutsche Nachwuchsläufer zum Jubiläums-Residenzlauf begrüßen zu dürfen. Im Hauptlauf wird es wieder die Zeitlimitierung von 37 Minuten bei Männern und 43 Minuten bei Frauen geben. Wer schneller läuft, meldet sich im „Lauf der Asse“ an und misst sich mit den Spitzenathleten. „Der Schwerpunkt wird aber der Breitensport bleiben“, versichert Organisator Reinhard Peter.

Bis zum 17. April kann man sich für 8 Euro (Kinder und Jugendliche, ohne Leih-Chip) bzw. 17 Euro (Erwachsene, ohne Leih-Chip) anmelden und das volle Residenzlaufgefühl erleben. Inklusive Start im großen Feld und Finisher-Shirt.
Online-Anmeldung unter: www.residenzlauf.de

Anlässlich der von Marco Scherbaum, Inhaber der Firma Health for all, durchgeführten Tombola zugunsten der Stiftung „Forschung hilft“ gewann Christoph Rockenstein, Vorstand der rockenstein AG, das 0riginal-Trikot des Handballspielers #68 Julian Sauer.

„Ich freue mich sehr über den Gewinn des Trikots von Julian Sauer“, erzählt Christoph Rockenstein. „Umso mehr, da ich nie mit einem Gewinn gerechnet habe. Uns war wichtig, die Tombola anlässlich des Weltkrebstages zu unterstützen, da wir einen Beitrag für die Krebsforschung leisten wollten. Die Tombola von Marco Scherbaum kam da genau richtig!“

Insgesamt konnten 400 Euro zugunsten der Krebsforschung gesammelt werden. Zusammen mit der Preisverleihung der gewonnenen Trikots wurde der Scheck an Gabriele Nelkenstock, Initiatorin der Stiftung „Forschung hilft“ und Gründerin des Vereins Kampf gegen den Krebs e.V., überreicht. Gabriele Nelkenstock engagiert sich seit Jahren mit ihrem Verein für die Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen. Ihrem Engagement und einer Anschubfinanzierung des Vereins ist es unter anderem zu verdanken, dass an der Universität Würzburg ein Stammzelltransplantationszentrum für Kinder und Erwachsene gebaut wurde.

„Das Trikot von Julian Sauer wird einen Ehrenplatz in den Räumen der rockenstein AG erhalten,“ so Christoph Rockenstein. Der Internet-Service-Provider unterstützt die Wölfe seit 2015 im Rahmen einer Team Partnerschaft.