Neubau der rockenstein AG in Veitshöchheim

Spatenstich mit Bürgermeister, Architekt und Baufirma

Foto v. r. Jürgen Götz (Erster Bürgermeister Veitshöchheim), Architekt Frank Zumkeller, Christoph Rockenstein, Dr. Dirk Wößner (beide rockenstein AG) und Stefan Schell (Schirmer Hoch- und Tiefbau GmbH)

Das neue Bürogebäude der rockenstein AG entsteht derzeit im Gewerbegebiet Ost Teil 2 in der Veitshöchheimer Schleehofstraße. Jetzt haben Vorstand Christoph Rockenstein und Veitshöchheims Erster Bürgermeister Jürgen Götz zusammen mit Prokurist Dr. Dirk Wößner, Architekt Frank Zumkeller sowie Projektleiter Stefan Schell von Schirmer Hoch- und Tiefbau GmbH mit dem Spatenstich offiziell die Bauarbeiten begonnen.

Die Baugruben für das Bürogebäude und das neue Rechenzentrum sind bereits ausgehoben, die Bodenplatten betoniert. Das neue Bürogebäude umfasst vier Stockwerke, um für die stark wachsende Zahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie für weitere Expansionspläne genügend Platz zu bieten. Moderne Büroflächen sowie mit hoch moderner Technologie voll ausgestattete Standby-Büroräume sollen an externe Unternehmen vermietet werden, die einen hohen Bedarf an Internetbandbreite und räumlich naheliegenden Kollokationsflächen haben.

Auch ein weiteres Rechenzentrum wird hier nach neuesten, technologischen Standards gebaut: Hochsichere und störungsfreie Datenverarbeitung ist für den modernen Geschäftsbetrieb ein unverzichtbarer Wettbewerbsvorteil geworden! Die rockenstein AG betreibt mehrere eigene Rechenzentren, die alle in Deutschland liegen und zum Teil nach TÜViT TSI Level 3 für hochverfügbaren und hochsicheren Betrieb zertifiziert sind.

Zurück