(8) Ist eine Übernahme einer bestehenden Leitung möglich, ggf. auch zusammen mit gleichzeitiger Rufnummernportierung?

Grundsätzlich ist die Übernahme einer bestehenden Leitung möglich, wir empfehlen dies jedoch nur, wenn am gewünschten Standort keine weitere, neue Leitung für den Kunden geschaltet werden kann, z.B. aufgrund von Leitungsmangel. Da der Vorgang eines Anbieterwechsels für eine taggenaue Übernahme der Leitung ohne Ausfälle sehr langwierig sein kann, ist es für den Kunden ratsam, eine neue Leitung bei uns in Auftrag zu geben und, sobald diese Leitung aktiv ist, seine bisherige Leitung zu kündigen bzw. seine Rufnummern zur peoplefone GmbH zu portieren.

Sollte am Kundenstandort Leitungsmangel herrschen, sodass keine weitere DSL-Leitung zur Aufschaltung zur Verfügung steht, können wir auf Wunsch des Kunden gerne einen Anbieterwechsel durchführen. Dies geschieht entweder nur zur Übernahme der Leitung oder zur Übernahme der Leitung durch uns zusammen mit gleichzeitiger Rufnummernportierung zur peoplefone GmbH.

Wir benötigen zur Übernahme der Leitung die letzte Rechnung des zu übernehmenden Anschlusses zur eindeutigen Identifizierung und exakten Angabe in der Vorabstimmung. Sollten mehrere standortbezogene Anschlüsse in der Rechnung aufgelistet sein, so ist der relevante Anschluss zu markieren. Der Übernahmezeitpunkt wird im Vorabstimmungsverfahren vom bisherigen Anbieter des Kunden festgelegt und richtet sich nach den jeweiligen Vertragslaufzeiten des dortigen Kundenvertrags.
Im Falle einer zusätzlich gewünschten Rufnummernportierung teilen Sie uns bitte alle zu portierenden Rufnummern mit.
Haben Sie zu diesem Zeitpunkt schon einen Portierungsantrag über die Rufnummern für den Kunden bei der peoplefone GmbH gestellt und hat die peoplefone GmbH bereits eine Vorabstimmung zur Rufnummernportierung beim bisherigen Anbieter eingereicht, müssen Sie diesen dort wieder stornieren lassen, da nicht zwei einzelne (von der peoplefone GmbH und zusätzlich von uns), sondern nur eine gemeinsame Vorabstimmung für den gleichzeitigen Anbieterwechsel möglich ist. Diese Vorabstimmung zum Anbieterwechsel übernehmen nach bereits erfolgter Absprache mit der peoplefone GmbH im Rahmen unserer Kooperation in solch einem Fall grundsätzlich wir, nicht die peoplefone GmbH. Nach Beendigung des Vorabstimmungsverfahrens teilen wir der peoplefone GmbH für deren Weiterbearbeitung Ihres Auftrags das entsprechende Ergebnis mit.

Zurück