FAQ - rockenstein-STATUS (Übersicht)

FAQ - Status (Stand 03/2020)

Hier finden Sie hilfreiche Informationen und Antworten zu unserem rockenstein-Statusportal.

  • Anmelden und Abmelden
  • Kommunikationsmöglichkeiten
  • Kontakt
  • Änderungen
  • API-Dokumentation
  • RSS und Atom Feed

 

Fragen und Antworten zu rockenstein-STATUS

(1) Wie melde ich mich am Statusportal der rockenstein AG an?

Öffnen Sie die Seite https://www.rockenstein-status.de.
Klicken Sie unten rechts auf den grünen Button "Abonnieren". Tragen Sie hier die gewünschte E-Mail-Adresse ein, um künftig Meldungen von rockenstein-STATUS zu erhalten.

Alternativ öffnen Sie bitte den Link https://www.rockenstein-status.de/subscribe .
Geben Sie hier die gewünschte E-Mail-Adresse ein.

Zuletzt aktualisiert am 05.03.2020 von Alexandra Rockenstein.

(2) Wie melde ich mich vom Statusportal der rockenstein AG ab?

Sobald Sie eine Servicemeldung per E-Mail erhalten, können Sie sich mithilfe des Links "Von E-Mail-Updates abmelden" abmelden.

Alternativ können Sie uns eine E-Mail an info@rockenstein.de senden und Ihr Anliegen mitteilen. Sofern Sie länger als 6 Monate keinen Service abonniert haben, wird Ihre E-Mail vom Portal rockenstein-STATUS entfernt.

Zuletzt aktualisiert am 04.03.2020 von Alexandra Rockenstein.

(3) Wie nehme ich Änderungen meines Abonnements vor?

Klicken Sie auf den Button „Abo-Verwaltung“ in einer Ihrer empfangenen Statusportal-E-Mails. Dort können Sie Ihre persönliche Auswahl festlegen. Bestätigen Sie das Ganze mit dem „Abonnement aktualisieren" Button. Die vorgenommenen Änderungen sind sofort aktiv.

Zuletzt aktualisiert am 04.03.2020 von Alexandra Rockenstein.

(4) Warum sollte ich die Domain rockenstein-status.de auf die Whitelist setzen?

Um E-Mails über rockenstein-STATUS verlässlich empfangen zu können, empfehlen wir Ihnen, in Ihrem E-Mail-System sicherzustellen, dass die Domain rockenstein-status.de auf die Whitelist gesetzt ist. Zusätzlich empfiehlt es sich, gegebenenfalls weitere Mechanismen, die eine Verzögerung der E-Mail-Zustellung verursachen, wie zum Beispiel Greylisting, ebenfalls für die Domain rockenstein-status.de zu deaktivieren.

E-Mails vom rockenstein-STATUS werden mit dem Absender noreply@rockenstein-status.de verschickt.

Zuletzt aktualisiert am 04.03.2020 von Alexandra Rockenstein.

(5) Wie verwende ich die API "rockenstein-STATUS"?

Hier erhalten Sie die ausführliche Dokumentation: API-Installation.

Zuletzt aktualisiert am 10.03.2020 von Marion Ganz.

(6) Was ist RSS und Atom und wie funktioniert die Aktivierung?

Was ist RSS?
RSS steht für "Really Simple Syndication" und ist ein XML-Dialekt. Damit ermöglicht RSS die Ausgabe von Inhalten einer Webseite (beispielsweise News) in einer speziellen, strukturierten Form. Hauptaugenmerk liegt auf der kurzen Übermittlung der wesentlichen Informationen, vergleichbar einem Nachrichtenticker. Die Auslieferung der Nachricht erfolgt über einen RSS-Feed.

Was ist ein Atom-Feed?
Mithilfe eines Atom-Feeds können Nutzer über neue Inhalte einer Website informiert werden, indem sie den Atom-Feed abonnieren. Atom ist ein XML-Format. Neue Inhalte können in Kurzform betrachtet werden.

Wie abonniere ich RSS- und Atom-Feeds?
Klicken Sie unten rechts auf den Link „Atom“ für einen Atom-Feed und „RSS“ für einen RSS-Feed . Je nach RSS-/Atom-Client speichern Sie bitte die URL des Feeds und tragen Sie diese in Ihrem Client ein, der diese Protokolle unterstützt. Oft gibt es in Browser und E-Mail-Clients entsprechende Add-Ons, welche das Programm um die zusätzliche Funktionalität von RSS- und Atom-Clients erweitern.

Atom-Feed: https://www.rockenstein-status.de/atom
RSS-Feed: https://www.rockenstein-status.de/rss

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich an das Team der rockenstein AG.

Zuletzt aktualisiert am 23.03.2020 von Alexandra Rockenstein.

(7) Warum ist der Komponentenstatus so lange nicht auf "verfügbar"?

Der Status einer Komponente wird mit Auftreten einer Störung auf die jeweiligen Status gesetzt. Erst mit Abschluss der Störungsbearbeitung (siehe Meldungstatus „Behoben“) wird auch der Komponentenstatus auf „verfügbar“ gesetzt, obwohl die Systeme bereits seit dem Status „Unter Beobachtung“ wieder funktionsfähig sind. In der Regel wird im Zuge des Status „Unter Beobachtung“ der Komponentenstatus auf „verfügbar mit reduzierter Redundanz“ gesetzt, um kenntlich zu machen, dass die Komponente kürzlich eine Beeinträchtigung hatte und aktuell noch unter Beobachtung steht.

Anhand der Komponentenstatus kann nicht die Verfügbarkeit der Systeme im Sinne der SLA-Verträge ermittelt werden.

Zuletzt aktualisiert am 04.03.2020 von Marion Ganz.

(8) Was bedeuten die Komponenten- und Meldungsstatus?

Informationen zu den Komponentenstatus und den Meldungsstatus erhalten Sie in den beiden Tabellen auf www.rockenstein.de/status.

Zuletzt aktualisiert am 05.03.2020 von Marion Ganz.