FAQ - Status (Stand 03/2020)

Hier finden Sie hilfreiche Informationen und Antworten zu unserem rockenstein-Statusportal.

  • Anmelden und Abmelden
  • Kommunikationsmöglichkeiten
  • Kontakt
  • Änderungen
  • API-Dokumentation
  • RSS und Atom Feed

Auf einen Blick!

(7) Warum ist der Komponentenstatus so lange nicht auf "verfügbar"?

Der Status einer Komponente wird mit Auftreten einer Störung auf die jeweiligen Status gesetzt. Erst mit Abschluss der Störungsbearbeitung (siehe Meldungstatus „Behoben“) wird auch der Komponentenstatus auf „verfügbar“ gesetzt, obwohl die Systeme bereits seit dem Status „Unter Beobachtung“ wieder funktionsfähig sind. In der Regel wird im Zuge des Status „Unter Beobachtung“ der Komponentenstatus auf „verfügbar mit reduzierter Redundanz“ gesetzt, um kenntlich zu machen, dass die Komponente kürzlich eine Beeinträchtigung hatte und aktuell noch unter Beobachtung steht.

Anhand der Komponentenstatus kann nicht die Verfügbarkeit der Systeme im Sinne der SLA-Verträge ermittelt werden.

Zurück