Datenschutz-Hinweis für Veranstaltungen

Datenschutz-Hinweis für Veranstaltungen gemäß DSGVO und BDSG

Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten bei rockenstein-Veranstaltungen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung.

Der rockenstein AG ist es wichtig, einen höchstmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Veranstaltung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Veranstaltungen bei der rockenstein AG ist:

rockenstein AG
Ohmstraße 12
97076 Würzburg

Tel.: +49-931-299 344    
E-Mail: info@rockenstein.de

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Wir erhalten Ihre personenbezogenen Daten durch Ihre Anmeldung zur Veranstaltung, sofern Sie uns diese per Kontaktformular oder per E-Mail zukommen lassen. Der Zweck der elektronischen Verarbeitung dieser Daten ist die Kontaktaufnahme und der Informationsaustausch im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung.

Zum Zweck der Kontaktaufnahme, des Informationsaustausch und direkt damit verbundener Absichten benötigen wir hierfür Angaben, die Sie identifizieren sowie gegebenenfalls weitergehende Daten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Bereitstellung der Daten Ihrerseits ist nicht gesetzlich vorgeschrieben oder für Sie verpflichtend, jedoch zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich. Im Rahmen einer Anmeldung zu einer Veranstaltung müssen Sie nur diejenigen Daten  bereitstellen, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für eine ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung inklusive Vor- und Nachbereitung erforderlich sind. Andernfalls können wir Ihre Anfrage oder Anmeldung nicht bearbeiten und akzeptieren.
Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 (1b) DSGVO § 51 BDSG. 

Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Daten zur jeweiligen Veranstaltung werden grundsätzlich sechs Monate nach Beendigung der Veranstaltungsprozesses gelöscht. Davon abweichend kann es zu einer Verlängerung der Speicherdauer kommen, sofern dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche oder aufgrund von rechtlichen Vorgaben erforderlich ist. Alle weiteren personenbezogenen Daten werden entsprechend nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Ihre Rechte

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung und dem Datenschutzgesetz stehen Ihnen als betroffene Person betreffend unserer Datenverarbeitung weitergehende Rechte und Rechtsbehelfe zu. Hierzu zählen insbesondere:

Recht auf Berichtigung und Löschung

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten bzw. – unter Berücksichtigung der Zwecke der Datenverarbeitung – die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – sowie die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, sofern die Kriterien des Art. 17 DSGVO erfüllt sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben unter den gesetzlichen Voraussetzungen (Art. 18 DSGVO) das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sämtlicher von Ihnen erhobener personenbezogener Daten. Diese Daten werden – abgesehen von ihrer Speicherung – ab dem Einschränkungsantrag nur mehr mit Ihrer individuellen Einwilligung bzw. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedsstaats verarbeitet.

Recht auf Beschwerde

Sofern Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen und dadurch Ihre Rechte verletzt haben, ersuchen wir Sie mit uns in Kontakt zu treten, um allfällige Fragen aufklären zu können.

Des Weiteren haben Sie auch das Recht, sich in datenschutzrechtlichen Fragen an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27
91522 Ansbach

Tel.: +49-981-53-1300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de